Ev.-luth. Nicolaigemeinde Herzberg

ÜBERRASCHEND - OFFEN - VIELFÄLTIG

Austräger/in gesucht!

Für folgende Straßen sucht die Nicolaigemeinde Hilfe beim Austragen des Blickpunktes: Kastanienplatz

Was spricht dafür, Kirchenmitglied zu sein?

Hier sind zwölf Argumente, warum die Kirche wichtig ist:

Weiterlesen ...

Landesjugendcamp 2016 Viedeos: Die Oase, Ein großes Abenteuer,  Der Morgen erwacht, Lajuca: Eine Liebesgeschichte
Für uns Konfis und noch einige Anderen aus dem Kirchenkreis Harzer Land ging es am 03.06.2016 auf die Reise. Wir sind nach Verden zum Landesjugendcamp gefahren und trotz Staus…ging die Fahrt recht schnell rum. 

 
Als wir gegen 19 Uhr mit etwas Verspätung in Verden angekommen waren, ging es erst richtig los. Alle haben erstmal die Zelte bezogen (die glücklicherweise schon durch unser Mitarbeiterteam aufgebaut waren. Unser Diakon ist schon am Mittwoch mit Jugendleitern vorgefahren und hat für den Kirchenkreis das Angebot „Oase“ aufgebaut ... und unsere Zelte) und sich auf dem riesigen Platz umgeschaut. 
Das ganze Camp war in mehrere Sprengel aufgeteilt. Wir gehörten zum Sprengel Hildesheim-Göttingen. Für jeden Sprengel gab es ein großes Zelt, dort wurde gefrühstückt und Mittag und Abendbrot gegessen (also wichtig). Außerdem gab es dort ständig Angebote, welche teilweise auch mit dem Thema „Glauben“ zusammen hingen. Der nächste Tag wurde uns, bis auf eine Veranstaltung (Bibelarbeit), frei zur Verfügung gestellt und wir konnten viele Sachen ausprobieren z.B. Schmieden, eine Mini Mariokartbahn mit Bobycars fahren oder einfach bei hochsommerlichen Temperaturen relaxen und Volleyball spielen. Abends haben wir alle zusammen Abendmahl gefeiert. Danach konnte man in die Hauptzelte gehen und z.B. Bands zuhören oder Karaoke singen. 
Am nächsten Morgen haben alle Teilnehmer des Camps noch zusammen einen Abschlussgottesdienst gefeiert. Dann wurden die Zelte abgebaut und nach langem Warten auf den Bus ging es schon wieder zurück nach Herzberg. 
Es war eine coole Freizeit und auch, wenn man nicht jeden kannte, ein Gesprächsthema fand sich immer.

Henrike Hofemann