Ev.-luth. Nicolaigemeinde Herzberg

ÜBERRASCHEND - OFFEN - VIELFÄLTIG

Geht es Ihnen auch manchmal so, dass Sie einfach keine Worte finden?
Mir geht es gerade so und das ist natürlich schlecht für jemanden, der das Editorial für einen Gemeindebrief schreiben soll, der demnächst in den Druck geht.
Gestern geschah dieses fürchterliche Unglück mit dem Flugzeug. Es geht mir sehr nahe. Ich stelle mir vor, meine Söhne wären in dem Flieger gewesen. Der Gedanke ist kaum auszuhalten ... und dann meldet sich mein Gewissen. „Wieso trauerst du nicht um die täglich verhungernden Kinder im Südsudan, die Kriegsopfer in den Kriegen dieser Welt und um die von der extremistischen IS Ermordeten?“ Vielleicht, weil mein Panzer schon zu dick ist? Vielleicht, weil ich die vielen, schrecklichen Nachrichten, die fast täglich auf mich einschlagen, kanalisiere und nicht mehr wirklich wahrnehme. Wenn ich Jesus frage, was ich tun soll, dann bekomme ich die schon altbekannte Antwort: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst! Schau nicht weg wie der Priester und der Schriftgelehrte, sondern gehe hin und hilf, so wie der Samaritaner“ Für mich heißt das, es ist gut, in Gedanken bei den Angehörigen der Flugzeugkatastrophe zu sein und es ist wichtig, sensibel zu bleiben für die Not und das mir Machbare zu tun.
Ich wünsche Ihnen eine nachdenkliche Passionszeit! Vielleicht fasten Sie auch mal, lassen für eine Woche das Handy ausgeschaltet, verzichten auf allzu Liebgewordenes. Sie werden auf jeden Fall Erkenntnis erlangen.
Ein gesegnetes Oster- u. Pfingstfest.
Ihr Burkhard Brömme