Ev.-luth. Nicolaigemeinde Herzberg

ÜBERRASCHEND - OFFEN - VIELFÄLTIG

Osteroder Tafel

Ausgabezeiten der Tafel im Martin-Luther-Haus:

Weiterlesen ...
Austräger/in gesucht!

Für folgende Straßen sucht die Nicolaigemeinde Hilfe beim Austragen des Blickpunktes: Kastanienplatz,  Ochsenpfuhl, Osteroder Str., Pfingstanger,  Sieber Str.. Wer mithelfen will, melde sich bitte bei Frau Hubrich (05521 5036)

oder: Vorstellung des Besuchsdienstkreises in der KG Nicolai

Schon seit den 80er Jahren hat sich in unserer Kirchengemeinde ein Besuchsdienst zusammen gefunden. Er besteht aktuell aus Karin Sommer, Gisela Kästner, Elke Kahmann, Dietlinde Hartmann und Helmut Koch.

Sie übernehmen jeweils ca. 4 bis 16 Besuche pro Monat. Dabei überreichen sie ein Geburtstagsgrußheft und die Glück- und Segenswünsche im Namen der Kirchengemeinde. Die Besuche dauern in der Regel zwischen wenigen Minuten an der Haustür bis zu 30min; manchmal sogar länger. Aktuelle BesuchsdienstregelungDer Besuchsdienst übernimmt die wertvolle Aufgabe, hohe Geburtstagsjubilare ab 75 Jahren zu besuchen. Ab 80 Jahren wird jedes Jahr besucht. Ab 90 Jahren kommt, wenn möglich, Pastor Beckert. Sollte das Pfarramt verhindert sein, übernimmt ein Mitglied des Kirchenvorstandes, des Besuchsdienstes oder vom Pastor beauftragtes Gemeindeglied den Besuch. „Wir Pastoren alleine würden die vielen Besuche gar nicht schaffen. Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass Gemeindeglieder dazu bereit sind, eine besuchende und begrüßende Kirche zu bilden“, fasst Pastor Gerd Florian Beckert zusammen. Vom Teilen werden wir reich„Die Menschen freuen sich oft über unsere Besuche. So erhalten wir etwas zurück von dem, was wir geben“, erzählt Gisela Kästner. Dietlinde Hartmann schätzt die gute Stimmung im Team. Sie ist schon seit Gründung des Besuchsdienstkreises in den 80er Jahren dabei. Weil Gott uns Menschen nahe kommt, indem er uns in Jesus Christus auf der Erde besucht (Lk 1,68), machen wir uns ebenfalls auf den Weg, Geburtstagskinder zu besuchen. Helmut Koch hat eine ironische Formulierung bei einem Besuch erlebt: „Man wird nur schöner vom Dampf kalten Kaffees“, bemerkte jemand. Allein kalter Kaffee dampft nicht. Man wird vielleicht nicht mit jedem Jahr schöner. Dafür bietet nach Rousseau das Alter die Zeit, die erlernte Weisheit auszunützen. 
Neue Mitglieder gesuchtDer Besuchsdienstkreis sucht neue Mitglieder. Über (verjüngende) Verstärkung freut er sich. Dabei ist es möglich, auch nur Besuche in der eigenen Straße oder im Nachbarviertel zu übernehmen. Bei Interesse melden Sie sich gerne im Pfarrbüro. Wir werden dann Kontakt mit Ihnen aufnehmen und Sie zu unserem nächsten Treffen einladen. Andachten zum Ehejubiläum Wenn zu einem Ehejubiläum eine Andacht in der Kirche oder ein Besuch zu Hause gewünscht wird, können sich Gemeindeglieder an unsere Sekretärin, Frau Hubrich, wenden. „Dann machen wir das gerne möglich“, fügt Pastor Beckert an. „Allerdings bekommen wir diese Informationen aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht mehr vom Standesamt.“ Wir sind daher auf die Kontaktaufnahme durch die Gemeindeglieder angewiesen.  Auch die Adressen von Jubelkonfirmanden erhalten wir nicht vom Standesamt. Wenn Sie jemanden aus Ihrem Jahrgang kennen, der oder die außerhalb wohnt, sind wir für die Weitergabe der Adressdaten dankbar. 

Gerd Florian Beckert

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok